Ihre Hundeschule in Nordhorn, kompetent, individuell, fair!
Ihre Hundeschule in Nordhorn, kompetent, individuell, fair!

Rally Obedience

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie wollten schon immer mal, gemeinsam mit Ihrem Hund, etwas Neues ausprobieren?

Einen Hundesport der Mensch und Hund gleichermaßen viel Spaß bereitet?

Etwas was abwechslungsreich und spannend ist und in dem Spaß und Kommunikation zwischen Hund und Halter im Vordergrund stehen?

Dann haben wir genau das Richtige für Sie,  „Rally Obedience“

 

WORUM GEHT ES?

Das Training der Basic Signale (Grundgehorsam) ist leider für viele Hund-Halter Teams, eher lästige Pflicht statt freudigem Vergnügen. So ähnlich wird es auch in den USA, in den 90er gewesen sein. Die Sportart Obedience, auch die hohe Schule des Gehorsams genannt war rückläufig und aus diesem Grund wurden Überlegungen angestellt wie man die Übungen aus dem Obedience neu und attraktiv aufbauen könnte, damit sich wieder mehr Mensch-Hund-Teams, für diesen Sport begeistern können.

Man nahm also die Übungen aus dem Obedience, den Spaß und die Action aus dem Agilty, packte alles zusammen in einen Parcours und Rally Obedience war geboren. Statt starr durch einen Parcours zu laufen, ist es jetzt möglich, mit seinem Hund Spaß zu haben und während des Laufens miteinander zu kommunizieren. Man darf während man den Parcours durchläuft, seinen Hund loben, anfeuern, helfen und beliebig viel Unterstützung geben.  

Rally Obedience ist eine Sportart in der Kommunikation zwischen Hund und Halter, aber auch Präzision und ein wenig Action gefordert sind. Eine Sportart die abwechslungsreich, anspruchsvoll und spannend ist und die auf dem Hundeplatz aber auch im eigenen Garten trainiert werden kann.

Auch Kinder und Jugendliche, die keine sportlichen Ambitionen haben, können auf  spielerische Art und Weise die Basic-Signale mit dem Hund trainieren.

 

WIE FUNKTIONIERT ES?

Hund und Halter durchlaufen wie bei einer Rally, einen vorgegebenen Parcours. In diesem Parcours befinden sich verschiedene Stationen, die mit Schildern versehen sind. Auf jedem Schild stehen Aufgaben/Übungen, die von dem Mensch-Hund-Team erfüllt werden und in welcher Richtung es anschließend weitergeht. Das Team sollte möglichst schnell und präzise den Parcours durchlaufen. Die gestellten Aufgaben bestehen aus den klassischen Basic Signalen (Unterordnungs-Übungen)wie „Sitz, Platz, Steh“ oder Kombinationen aus diesen. Dazu kommen dann noch die verschiedensten Richtungsänderungen, Kreise, Slalom aber auch „Bleib“ und Abrufübungen. Eine der schwierigsten Übungen ist das sogenannte Futterverweigern, bei dem das Team an gefüllten Näpfen vorbeigeht, ohne dass der Hund etwas frisst.

Sie haben Interesse daran, Rally Obedience auszuprobieren? Dann melden Sie sich doch einfach, denn probieren geht über studieren J

Herzlichst Ihre Birgit Busse

Kontakt

+49 (0) 171 4910546

 

oder nutzen Sie diesen

Kontakt
Druckversion Druckversion | Sitemap
© birgit busse, time-4-dogs

Anrufen

E-Mail

Anfahrt